日本国旗日本語english flagEnglish

STARTSEITE


Open Yokohama logo

Locate in Yokohama logo

WBC logo

chinatown

red brick warehouse

Sankeien Park

Neuigkeiten

>> 21. Mai 2016 – Japantag in Düsseldorf
Am Samstag, 21. Mai 2016, fand in Düsseldorf das größte japanische Kulturfest Deutschlands, der Japantag, statt. Als einer der Aussteller des Infostands zum japanischen Tourismus gab das Representative Office Informationen zu Yokohama und Japan, zusammen mit dem Japanischen Generalkonsulat Düsseldorf, der japanischen Fremdenverkehrszentrale JNTO, dem Osaka Convention & Tourism Bureau, und JR East Paris Office. Bei schönem Wetter kamen etwa 750.000 Menschen zum Japantag, und der Infostand war stets gut besucht.
Japan tourism booth  information brochures
japan day main stage  cosplayers at japan day


15. Mai 2016 – Geigerin Fumika Mohri aus Yokohama an der Kronberg Academy
Fumika Mohri ist eine junge Violinistin aus Yokohama. Im letzten Jahr gewann sie den „Yokohama Kulturpreis – Ermutigungspreis”. In diesem Jahr studiert sie an der Kronberg Academy. Ihr Prüfungsvorspiel fand am 15. Mai im Rathaus von Kronberg i.Ts. statt, und Chief Representative Herr Takashi Yanagisawa war anwesend, um der jungen Künstlerin zuzuhören und Mut zu machen. Fumika Mohri spielte zwei Stücke, eine Sonate für Violine solo von Eugène Ysaÿe, und eine Sonate für Violine und Klavier von César Franck. Ihr gefühlvolles Spiel gefiel dem Publikum sehr.
Kronberg City Hall  Fumika Mohri performing
Fumika Mohri performing  Fumika Mohri and Takashi Yanagisawa
Fumika Mohri kommt aus dem Bezirk Konan-ku in Yokohama, und hat zahlreiche nationale und internationale Preise gewonnen. Den Internationalen Musikwettbewerb Seoul 2012 gewann sie als jüngste erste Preisträgerin in letzten Jahr der Oberschule. Im Jahr 2015 gewann sie den zweiten Preis des Internationalen Violinwettbewerbs „Premio Paganini”, und erreichte den sechsten Platz beim Königin Elisabeth Musikwettbewerb in Brüssel. Im Juli dieses Jahres wird Fumika Mohri in der Minato Mirai Hall in Yokohama spielen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.


2. - 5. Mai 2016 - Jahrestagung der ADB und Besuch von Frau Oberbürgermeisterin Fumiko Hayashi in Frankfurt
Vom 2. bis 5. Mai 2016 fand die 49. Jahrestagung der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) unter dem Motto “Cooperating for Sustainability”(Kooperation für nachhaltige Entwicklung) in Frankfurt statt. Weil Yokohama Gastgeber für die nächste Jahrestagung im Mai 2017 sein wird, besuchte eine Delegation Frankfurt, um die Tagung zu besuchen und Yokohama bekannter zu machen.

Yokohamas Oberbürgermeisterin Frau Fumiko Hayashi, die die Delagation anführte, sprach in der Podiumsdiskussion "Toward Cities of the Future – Delivered, Driven or Demanded?" über die Maßnahmen Yokohamas für mehr Nachhaltigkeit in Umwelt- und sozialen Fragen.
ADB Podiumsdiskussion

Während der Jahrestagung stellte Yokohama sich mit einem Stand bei den Konferenzteilnehmern vor. Durch verschiedene Aktivitäten wie modern japanische Musik auf traditionellen Instrumenten, vorgestellt durch AUNJ Classic Orchestra, Kalligraphie und Teezeremonie gab es für die Besucher die Kultur Yokohamas und Japans zum Anfassen.
Yokohama Stand und AUNJ Classic Orchestra

Teezeremonie mit Chado Urasenke Tankokai Frankfurt Association

AUNJ Classic Orchestra spielte außerdem an zwei Schulen in Frankfurt. Die Schülerinnen und Schüler konnten die traditionellen japanischen Musikinstrumente hautnah erleben.
AUNJ Classic Orchestra in einer Schule

Frau Oberbürgermeisterin Hayashi und der Präsident der Asiatischen Entwicklungsbank, Herr Takehiko Nakao, erneuerten die Vereinbarung zwischen der ADB und Yokohama, um die kooperative Beziehung im Hinblick auf die 50th Annual Meeting in Yokohama 2017 zu stärken.
Vereinbarung zwischen ADB und Yokohama

Das nächste Gastgeberland wurde mit einer Veranstaltung am letzten Tag der Jahrestagung vorgestellt. Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung übergab den Staffelstab an Yokohama.
Future Host Country Event

Frau Oberbürgermeisterin Fumiko Hayashi nutzte diesen Besuch in Frankfurt auch, um sich mit ihrem Amtskollegen Oberbürgermeister Peter Feldmann zu treffen. Oberbürgermeister Feldmann begrüßte seine japanische Amtskollegin im historischen Kaisersaal im Rathaus Römer.
Empfang im Kaisersaal

Vertreter der Yokohama City University und der Goethe Universität Frankfurt präsentierten auf dem Empfang ihre frisch unterzeichnete Partnerschaftsvereinbarung.
Vereinbarung zwischen Yokohama City Universityuand Goethe Universität

Ein Schwerpunktthema dieses Besuchs war der Austausch mit Frankfurt am Main zum Thema demographischer Wandel und alternde Gesellschaft. Beide Stadtoberhäupter diskutierten bei einem Round-Table gemeinsam mit Experten aus Verwaltung und Wissenschaft über ihre Erfahrungen und Herausforderungen für Yokohama und Frankfurt.
roundtable discussion on demographic change

Frau Oberbürgermeisterin Hayashi und ihre Delegation besuchten außerdem das “Lebenshaus St. Leonhard” der Caritas. Dieses Mehrgenerationenhaus vereint Mietwohnungen mit einem Pflegeheim und einem Kindergarten. Bewohner und Nutzer aller Altersstufen kommen so ständig miteinander in Kontakt und können gemeinsam Sport treiben, singen und andere Aktivitäten unternehmen.
Besuch im Lebenshaus St. Leonhard



22. März 2016 - neue Newsletter-Ausgabe
Unser Newsletter - Ausgabe März 2016 ist online. (PDF 3,2 MB, Englisch)
(Um PDF-Dateien ansehen zu können, benötigen Sie Adobe Acrobat Reader. Sie können diese Software hier herunterladen.)


11. – 13. Januar - Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann besucht Yokohama

Frankfurt delegation in Yokohama
Die Frankfurter Delegation in Yokohama
© The City of Yokohama

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann besuchte vom 11. bis 13. Januar erstmals Yokohama. Er wurde begleitet vom Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler, Stadtrat Markus Frank, und Vertretern aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Tourismus und Bildung. Frankfurt und Yokohama feiern in diesem Jahr das fünfjährige Jubiläum der Städtepartnerschaft.

Am Montag, dem 11. Januar, wurde die Delegation mit einem Empfang der Japanisch-Deutschen Gesellschaft Yokohama und des Yokohama-Frankfurt Friendship Committee begrüßt, an dem auch Stadtverordnete sowie ehemalige Teilnehmer eines Bürgeraustauschs teilnahmen.

reception JDG Yokohama
Empfang der Japanisch-Deutschen Gesellschaft Yokohama
und des Yokohama-Frankfurt Friendship Committee
© Vincenzo Mancuso

Am 12. Januar sprach Herr Oberbürgermeister Feldmann vor dem Stadtparlament von Yokohama.


Herr Oberbürgermeister Feldmann spricht vor
dem Stadtparlament von Yokohama
© The City of Yokohama

Im persönlichen Gespräch mit der Oberbürgermeisterin von Yokohama, Frau Fumiko Hayashi, zeigten sich einmal mehr die Gemeinsamkeiten beider Städte: Sowohl Frankfurt als auch Yokohama wachsen schnell, und sind Anziehungspunkte für Unternehmen und Zuzügler. Kinderbetreuung und Infrastruktur sowie demographischer Wandel sind Herausforderungen, denen sich beide Städte stellen müssen.

Mayor Feldmann and Mayor Hayashi
Oberbürgermeister Feldmann und Oberbürgermeisterin Hayashi
© The City of Yokohama

Ein Besuch im Shin-Yokohama Ramen Museum brachte der Delegation die kulinarische Vielfalt Japans näher.


Die Frankfurter Delegation im Shin-Yokohama Ramen Museum
© The City of Yokohama

Am 13. Januar stellten Herr Oberbürgermeister Peter Feldmann, der Präsident der IHK Frankfurt Herr Prof. Dr. Mathias Müller und der Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH Herr Eric Menges den Wirtschaftsstandort Frankfurt japanischen Unternehmen vor. Ein Unternehmen, das sowohl in Frankfurt als auch in Yokohama erfolgreich ist, ist Continental. Der Präsident von Continental Automotive Japan, Herr Christoph Hagedorn, sprach über die Produktion in der Region sowie über Trends der Branche, z.B. vernetztes und intelligentes Fahren.

automotive business seminar
Wirtschaftsseminar
© The City of Yokohama

Ein weiteres Anliegen der Frankfurter Delegation war der Bereich Bildung. So besuchte die Delegation die Minato Sohgoh High School und die Yokohama City University. Die Frankfurter Schule am Ried, deren Schulleiter Herr Christof Gans Teil der Delegation war, plant einen Schüleraustausch mit der Minato Sohgoh High School. Die Yokohama City University strebt einen Austausch mit Frankfurter Hochschulen an.



20. Dezember 2015 - Grüße zum Jahreswechsel
season's greetings
(Klicken Sie auf das Bild, um die Grußkarte zu öffnen (PDF, 0,5 MB) )



7. Dezember 2015 - Empfang anlässlich des Geburtstages Seiner Majestät des Kaisers
Empfang Kaisergeburtstag 2015  Empfang Kaisergeburtstag 2015
Auf dem Empfang anlässlich des Geburtstages Seiner Majestät des Kaisers, veranstaltet vom Japanischen Generalkonsulat Frankfurt, hatten wir die Gelegenheit, Yokohama als Reiseziel Wirtschaftsstandort vorzustellen, gemeinsam mit der Frankfurter Repräsentanz der Japan National Tourism Organization. Mit etwa 450 Teilnehmern war der Empfang eine der größten japanisch-deutschen Veranstaltungen in diesem Jahr.



21. Oktober 2015 - Buchvorstellung
Die Werner Reimers Stiftung, benannt nach ihrem Stifter, der Yokohama und Frankfurt miteinander verband. hat vor kurzem das Buch „Wegmarken“ veröffentlicht. Das Buch stellt das Leben von Werner Reimers in Briefen und Dokumenten vor, und enthält außerdem Farbfotografien seiner Sammlung ostasiatischer Kunst, die sich zum größten Teil als Leihgabe im Frankfurter Museum Angewandte Kunst befindet und dort besichtigt werden kann. Das Buch wurde am 21. Oktober in der Historischen Villa Metzler, direkt neben dem Museum Angewandte Kunst, mit dem Vortrag eines Kunsthistorikers vom Museum Angewandte Kkunst und und Vertretern der Werner Reimers Stiftung und des DJW vorgestellt.
Buchvorstellung Werner Reimers Wegmarken  Buch Werner Reimers Wegmarken
Der deutsche Unternehmer Werner Reimers wurde 1888 in Yokohama als Sohn eines Hamburger Kaufmanns geboren. Nach seiner Ausbildung in Europa lebte er von 1912 bis 1922 in Yokohama. Während des Ersten Weltkriegs musste er seine Geschäftstätigkeit aufgeben, und konnte sich somit intensiv dem Studium der ostasiatischen Kunst und Philosophie widmen. Schon sehr jung entschied sich Reimers, die Gewinne aus seiner Geschäftstätigkeit der Förderung von Kunst und Wissenschaft zu widmen. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland gründete er 1928 ein Unternehmen in Bad Homburg, das sich nach dem Zweiten Weltkrieg sehr erfolgreich entwickelte. Anlässlich seines 75. Geburtstages 1963 gründete Werner Reimers eine Stiftung, die zum Ziel hatte, die Forschung über Orient und Okzident zusammenzubringen.



CMET Inc.

21. Oktober 2015 - Unternehmen aus Yokohama stellt auf der „formnext“ Messe in Frankfurt aus
CMET Inc. ist ein Unternehmen mit Hauptsitz in Shin-Yokohama, Kohoku-ku, Yokohama. Die Stereolithographie-Technologie von CMET Inc. ebnet den Weg zu präzisen Modellen. CMET Inc. wird vom 17. bis 20. November auf der „formnext“ Messe für additive Technologien und Werkzeugbau in Frankfurt ausstellen. Der Stand des Unternehmens ist in Halle 3, 1-F81. Die Vertreter von CMET Inc. freuen sich auf interessierte Besucher.


28. September 2015
Unser Newsletter - Ausgabe September 2015 ist online. (PDF 3,1 MB)
(Um PDF-Dateien ansehen zu können, benötigen Sie Adobe Acrobat Reader. Sie können diese Software hier herunterladen.)


12. - 13. September 2015
Taiko-Workshop mit Katsuji Kondo
Am 12. und 13. September 2015 fand der neunte Taiko-Workshop mit dem renommierten Taiko-Lehrer Katsuji Kondo in Frankfurt am Main statt. Katsuji Kondo unterrichtet normalerweise an der Taiko-Schule „Hibikus” in Yokohama, und kommt jährlich für einen Workshop nach Deutschland. Schüler aus ganz Deutschland und der Schweiz kamen, um am Stück „Kizuna” weiterzuarbeiten. Der Organisator Johannes Ruppel (Kurinoki Wadaiko Frankfurt) freut sich über diese kulturelle Brücke, die er zusammen mit Kondo Sensei aufbauen durfte - und auch darauf, 2016 das 10-jährige Jubiläum dieser darstellenden Kunst und das fünfjährige Jubiläum der Städtepartnerschaft Frankfurt-Yokohama in Frankfurt am Main feiern zu können.



11. September 2015 - Orden der Aufgehenden Sonne für Herrn Volker Gempt
Congratulatory letter for Mr. Volker Gempt
Herr Volker Gempt, ehemaliger Präsident der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Frankfurt, wurde für sein langjähriges Engagement im deutsch-japanischen Austausch mit dem Kaiserlichen Orden der Aufgehenden Sonne, Goldene Strahlen gewürdigt. Herr Gempt engagierte sich besonders um den Austausch zwischen den Partnerstädten Frankfurt und Yokohama, begründete eine Partnerschaft der DJG Frankfurt mit der JDG Yokohama, und förderte Schüleraustausch und kulturellen Austausch. Fumiko Hayashi, Oberbürgermeisterin von Yokohama, hat Herrn Gempt in der Vergangenheit mehrfach getroffen, und sandte ein Grautlationsschreiben.
Der Orden der Aufgehenden Sonne wurde Herrn Gempt von japanischen Generalkonsul in Frankfurt, Herrn Kamiyama, verliehen. Bei der Verleihung verlas und übergab Chief Representative Yanagisawa das Gratulationsschreiben von Oberbürgermeisterin Hayashi.



2. - 5. September 2015 - Feierlichkeiten zum 50jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Yokohama-Odessa

Rose planting ceremony in Odessa
v.l.n.r.: Herr Sumi (Botschafter Japans in der
Ukraine), Herr Trukhanov (Bürgermeister
Odessas), Herr Sekiyama (Leiter des Amts
für Internationale Beziehungen von Yokohama)

Odessa, die schöne Hafenstadt am Schwarzen Meer, und Yokohama feiern in diesem Jahr das 50. Jubiläum ihrer Städtepartnerschaft. Dieser Anlass wurde in Odessa festlich begangen. Zu den Feierlichkeiten am 2. September reiste der Leiter des Amts für Internationale Beziehungen der Stadt Yokohama, Herr Makoto Sekiyama, aus Japan an. Yokohama schenkte Odessa anlässlich des Jubiläums 25 Rosenbüsche, weil Rosen die Symbolblume von Yokohama sind. Die Rosenbüsche wurden mit einer feierlichen Zeremonie im Lunniy Park, in der Nähe des Hafens, gepflanzt.

quiz about Japan for children in Odessa
Quiz für Kinder im Zoo von Odessa



Außerdem fiel das diesjährige Jubiläum mit dem „Japanischen Kulturfestival“ zusammen, das in Odessa alle fünf Jahre veranstaltet wird. Die Bürger von Odessa konnten u.a. Japanisch lernen, es jab einen Judo-Wettkampf für Kinder und Jugendliche, und ein Quiz über Japan für jüngere Kinder. Für die Delegation aus Yokohama war es eine schöne Gelegenheit, den Bürgern von Odessa ihre Partnerstadt näher vorzustellen.




19. Juli 2015 - Japanfest München
Japanfest München
Auf Einladung des Japanischen Generalkonsulats München stellten wir auf dem alljährlichen Japanfest in München die touristische Seite von Yokohama vor.



02. - 07. Juni 2015 - Nippon Connection Japanese Film Festival

Yuichi Ito - animation workshop for kids
Yuichi Ito leitet den Animations-Workshop für Kinder

Das größte japanische Filmfestival außerhalb Japans, „Nippon Connection”, fand vom 2. bis 7. Juni zum 15. Mal statt. Mehrere Filmemacher aus Yokohama kamen zu diesem Anlass nach Frankfurt, um ihre Arbeiten zu präsentieren. Regisseur Kohei Igarashi und Produzentin Makoto Oki, stellten ihren Spielfilm „Hold Your Breath Like a Lover“ vor; Regisseur Shunpei Shimizu präsentierte sein Filmdebüt „KIM“. Kohei Igarashi und Shunpei Shimizu sind beide Absolventen der Tokyo University of the Arts Graduate School of Film and New Media, deren Campus sich in Yokohama befindet.

Yuichi Ito and Mayor Feldmann
Yuichi Ito, Oberbürgermeister Peter
Feldmann und die Hauptfigur aus
"Harbor Tale"

An dieser Graduiertenschule, aber im Bereich Animation, lehrt Yuichi Ito, der Kurzfilme seiner Studentinnen und Studenten mitbrachte. Yuichi Ito ist nicht nur Professor, sondern auch selbst einer von Japans renommiertesten Animations-Regisseuren. Seine kurzen Trickfilme, die Puppentrick mit anderen Techniken verbinden, werden seit über 20 Jahren von großen japanischen Fernsehsendern sowie im Kino gezeigt, und haben Preise bei Filmfestivals auf der ganzen Welt gewonnen.
Yuichi Itos neuestes Werk heißt „Harbor Tale“ und erzählt die herzerwärmende Geschichte eines kleinen Ziegelsteins aus Yokohama, und wurde auf der Nippon Connection gezeigt. Außerdem sprach Yuichi Ito in einem Filmemachergespräch über seine Arbeit, und leitete zwei Workshops für Kinder und Erwachsene, in denen die Teilnehmer kurze Animationsclips kreierten.
Der Besuch der Filmemacher aus Yokohama in Frankfurt wurde durch die Unterstützung von JFE Engineering Europe GmbH und dem Restaurant MUKU möglich gemacht. Die Filmemacher wurden außerdem von der Stadt Frankfurt im Kaisersaal des Rathauses Römer empfangen.


>> 30 Mai 2015 - Japantag in Düsseldorf
Japantag Düsseldorf 1  Japantag Düsseldorf 2
Am 30. Mai fand in Düsseldorf der 14. Japantag statt. Gemeinsam mit dem Japanischen Generalkonsulat Düsseldorf, JNTO Frankfurt und dem Pariser Büro von JR Eaststellte das City of Yokohama Frankfurt Representative Office das Reiseziel Japan vor. Die Besucher zeigten großes Interesse an Yokohama.


28. Mai 2015
Unser Newsletter - Ausgabe Mai 2015 ist online. (PDF 2,5 MB)
(Um PDF-Dateien ansehen zu können, benötigen Sie Adobe Acrobat Reader. Sie können diese Software hier herunterladen.)


19. - 30. März 2015
Begrüßung der Abiturientinnen aus Yokohama im Frankfurter Römer  Vortrag über Frankfurts Umweltpolitik für Abiturientinnen aus Yokohama
Im Rahmen eines neuen Programms zur Entsendung junger Bürgerinnen und Bürger Yokohamas in die Partnerstädte besuchen zwei Abiturientinnen aus Yokohama Frankfurt am Main. Sie wurden vom Referat für Internationale Angelegenheiten der Stadt Frankfurt im Rathaus Römer begrüßt, und informierten sich über die Umweltpolitik Frankfurts.
Abiturientinnen aus Yokohama im Japanischen Generalkonsulat in Frankfurt
Am 20. März wurden Frau Tomoka Fujii und Frau Kana Hirayama von Generalkonsul Hideyuki Sakamoto im Japanischen Generalkonsulat in Frankfurt empfangen. Generalkonsul Sakamoto hieß die beiden jungen Frauen ebenfalls in Frankfurt willkommen, und ermutigte sie, den Menschen und der Kultur in Deutschland offen und neugierig gegenüberzutreten.
Schülerinnen aus Yokohama im Goethe-Gymnasium  Schülerinnen aus Yokohama besuchen Eintracht Frankfurt
Während ihres Aufenthalts in Frankfurt wohnten die beiden Abiturientinnen in Gastfamilien. Sie nahmen u.a. am Unterricht im Goethe-Gymnasium teil, und informierten sich bei einem Besuch bei Eintracht Frankfurt über Fußball als Breiten- und Profisport. Sie verbrachten auch einen Nachmittag in den regionaltypischen Streuobstwiesen auf dem Lohrberg, wo die Bürgervereine sowie Unternehmen aus beiden Städten im November 2013 gemeinsam Apfelbäume gepflanzt haben.
Der Aufenthalt wird durch die Bürgeraustauschvereine auf beiden Seiten, das Frankfurt-Yokohama Citizens Network in Frankfurt und das Yokohama-Frankfurt Friendship Committe in Yokohama koordiniert.


23. Februar 2015
Unser Newsletter - Ausgabe Februar 2015 ist online. (Englisch, PDF 2,5 MB)
(Um PDF-Dateien ansehen zu können, benötigen Sie Adobe Acrobat Reader. Sie können diese Software hier herunterladen.)